#67 Die Leiden des jungen Batzke

#67 Die Leiden des jungen Batzke

Die logische Folge

Im Schweiße ihres Angesichts starten die Studienräte, der eine in der Schule, der andere zuhause, in eine neue Folge Lehrersprechtag.

Die Hitze steigt dem Herrn Pieler tatsächlich so sehr in den Kopf, dass er sich entscheidet, seine Audiospur als .3gpp-Datei aufzunehmen, ein Dateiformat, das für das Versenden von MMS entwickelt wurde – und so klingt es dann leider auch…
Immerhin hält er an der Schule die Stellung, denn aus Karma-Gründen hat der Herr Batzke Hausarrest. Gerade hat er noch rumgeflext, einen Halbmarathon gelaufen zu sein, schon sitzt er mit einem Bänderriss wie ein Häschen in der Grube. Wie das passieren konnte, erklärt er in der Folge.

Was wäre eine Folge Lehrersprechtag ohne eine angemessene Portion Kultur? Deshalb sprechen die Herren auch über die Trinkhallen (so und überhaupt nur so genannte Buden) im Ruhrgebiet, die nun offiziell zum Immateriellen Kulturerbe ernannt wurden. Darauf ein lauwarmes Stauder in einer angemessen Portion einer Halbliterkanne – Prost und Glück auf!

In der Mündlichen Prüfung hat der Pieler in Anlehnung an Marc-Uwe Kling Zitate auffem Zettel, woraus ein lustiges Spiel entsteht.

Mit zu Batzkes Fuß passenden Schmerzen schließen die beiden dann auch die Folge und hoffen auf etwas Abkühlung, denn wie sagte schon Sven Plöger: “Bedecke deinen Himmel, Zeus!”

232 Jahren, also am 17. Juni 1789 (Geschichtsstreber*innen kommt das Jahr bekannt vor) erklärt sich auf der von König Ludwig XVI einberufenen Generalständeversammlung in Versailles der dritte Stand zur Nationalversammlung. Drei Tage später geloben die Deputierten dann in der Sporthalle nebenan „sich niemals zu trennen, bis der Staat eine Verfassung“ habe „und nur der Gewalt der Bajonette zu weichen“ – der so genannte Ballhausschwur. Das ist auf morbide Art und Weise lustig, denn heute vor 82 Jahren, also am 17. Juni 1939, wurde in Versailles der letzte Straftäter mit einer Guillotine hingerichtet.

Wie hat dir diese Folge gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.