#37 R.I.P. Todeskino

#37 R.I.P. Todeskino

Die siebenunddreißigste Folge

In dieser natürlichen Folge Lehrersprechtag sind die Studienräte Pieler und Batzke mal wieder im Auto unterwegs. Klingt widersprüchlich – ist es auch.
Dennoch reden sie über den Yosemite Nationalpark und kommen dann, wenn sie sowieso gerade schon einmal gedanklich in Amerika sind, zur neuen Richterin am Supreme Court, Amy Coney Barrett, die ideologisch in etwa alles verkörpert, gegen das die Studienräte einstehen.
Während der Herr Pieler eine Knifte verspeist, bevorzugt der Herrn Batzke eher Garnelen. Denn Letztgenannter ist jetzt ja häufiger maritim unterwegs, was ihn dazu verleitet auch von seiner Segelprüfung zu erzählen. Wie diese ausgegangen ist? Hört selbst und bereichert auch in einer zwar zerfaserten, doch gleichzeitig pointierten mündlichen Prüfung euer Wissen um den Herrn Batzke in verschiedenen Lebenslagen.

130 Jahren, also am 01. Oktober 1890, wurde in Kalifornien der Yosemite Nationalpark gegründet. Das etwa 300km östlich von San Francisco befindliche Gebiet ist 3081km² groß – also 1,19x das Saarland -, aber besonders prominent ist das Yosemite Valley, das mit seinen gewaltigen Granitmonolithen Half Dome und El Capitan, seinen Wasserfällen sowie seiner artenreichen Flora und Fauna jährlich 4 Millionen Besucher anlockt und das seit 1984 UNESCO Weltnaturerbe ist. Sein Name kommt übrigens von der Bezeichnung des in der Nähe wohnenden Ureinwohner Stamms der Miwok für die Menschen, die dort lebten: Yohemite oder Yosemite bedeutet: Diejenigen, die töten.

Wie hat dir diese Folge gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.